1.3.3 Element-Bearbeitung per rechter Maus

Über das Menü der rechten Maus erlaubt der Programmer vielfältige Bearbeitungsmöglichkeiten der einzelnen Planelemente (Plan, Events, Slots, Kanten). Je nachdem, welches Element aktuell markiert wird, sind die Funktionen im rechte-Maus-Menü unterschiedlich aktiv oder inaktiv. Nachfolgend werden die einzelnen Bearbeitungsoptionen erläutert:

Kontextmenü Event

Name
Weitere Informationen
Event bearbeiten 4.1 Dialog Event bearbeiten
Beitrag anzeigen 2.1 Reiter Start
Serie anzeigen 2.1 Reiter Start 
Reihe anzeigen 2.1 Reiter Start 
Materialsatz anzeigen 2.1 Reiter Start 
Werbeblock einfügen 2.1 Reiter Start 
Eventlänge korrigieren 2.3 Reiter Programmplan
Fassung austauschen 2.6 Reiter Assistenten
Planungsstand anzeigen 2.3 Reiter Programmplan 
Flags 2.3 Reiter Programmplan 
Werbeblockmuster anwenden 4.4 Dialog Werbeblockmuster anwenden
Werbezeitmuster anwenden 3.6 Dialog Werbezeitmuster anwenden
Werbepreisschema aktivieren 3.8 Dialog Werbepreisschema aktivieren
Clip erstellen

Kundenspezifische Funktion

Clip löschen

Kundenspezifische Funktion

Clip abspielen

Kundenspezifische Funktion

Kontextmenü Ereignis

Name
Weitere Informationen
Neues Ereignis 1.3.2 Ereigniskalender
Ereignis bearbeiten 1.3.2 Ereigniskalender 
Ereignis löschen 1.3.2 Ereigniskalender 
Ereigniskalender öffnen 1.3.2 Ereigniskalender 
Schreibschutz für den Sendetag (setzen bzw. entfernen) 1.3.2 Ereigniskalender 

Kontextmenü Slot

Name
Weitere Informationen
Slots bearbeiten 3.3 Dialog Schemaslot bearbeiten
Slots löschen

Sie haben die Möglichkeit, Slots im Programmer zu löschen, wobei es keine Rolle spielt, ob die Slots leer oder mit Events beplant sind. Um einen Slot zu löschen, markieren Sie den Slot im Planungsfenster und wählen Sie im Kontextmenü der rechten Maus Slots löschen. Der Slot wird entfernt.

Slots an Beiträge anpassen

Per Klick auf diese Option im Kontextmenü der rechten Maus können Sie den aktuell markierten Slot an die Länge des eingeplanten Events anpassen. Auf diese Weise schaffen Sie mehr Platz für nachfolgende Events, die nicht in diesen Slot platziert werden sollen. Speichern Sie den Plan anschließend.

Neuen Werbeblock an Slot anhängen

Über diese Funktion können Sie jedem beliebigen Slot im Planungsfenster Werbeblöcke zuweisen. Klicken Sie mit der rechten Maus auf die Option Neuen Werbeblock an Slot hängen und geben Sie im nachfolgenden Dialog die Dauer des Werbeblocks an (Angabe der Dauer in hh:mm:ss:ff). Klicken Sie auf OK.

Schreibschutz (setzen bzw. entfernen)

In einem gesperrten Programmplan kann der Schreibschutz für einzelne Slots, Slotketten oder Slottypen gelöst werden, so dass hier schreibend zugegriffen werden kann. Auf diese Weise kann ein paralleles Arbeiten im Programmer ermöglicht werden - denn nur der vom jeweiligen Programmplaner bearbeitete Slot ist für andere User gesperrt. Um ein paralleles Arbeiten zu ermöglichen, sperren Sie zunächst den Programmplan. Markieren Sie anschließend den gewünschten Slot und wählen Sie im Menü der rechten Maus Schreibschutz setzen bzw. entfernen z. B. für die Slotkette: Das geöffnete Schloss-Symbol bei allen zugehörigen Slots der Kette zeigt an, das diese bearbeitet werden kann. Ein nochmaliger Klick auf dieselbe Option setzt den Schreibschutz wieder. Dasselbe ist möglich für mehrere markierte Slots oder für alle Slots desselben Typs.

Hinweis:

Bedenken Sie, dass eine Bearbeitung über den entsperrten Slot hinaus nicht möglich ist. Planen Sie z. B. ein Event ein, das länger ist als der geöffnete Slot, so werden Ihre Änderungen verworfen, da Sie keinen Zugriff haben! Durch Neuladen des Plans werden alle Sperren im Plan entfernt.

Flags 2.3 Reiter Programmplan
Werbeplan der Slots auf Events aktiveren 2.3 Reiter Programmplan
Werbeblockmuster anwenden 4.4 Dialog Werbeblockmuster anwenden
Werbezeitmuster anwenden 3.6 Dialog Werbezeitmuster anwenden
Werbepreisschema aktivieren 3.8 Dialog Werbepreisschema aktivieren
Wiederholungsslots planen

In obiger Abbildung sind zwei Slots durch einen Wiederholungsverbinder verbunden. Enthält der obige Slot ein Event, so können Sie dieses aktiv durch die Funktion Wiederholungsslots planen auch in den unteren Slot (bzw. alle weiteren) einplanen und somit die
Wiederholung auslösen. Achten Sie darauf, dass Sie den Ursprungsslot der Wiederholung markiert haben.

Hinweis:

Im Normalfall ist die Durchführung dieser Funktion nur erforderlich, wenn Wiederholungsverbinder erst nach Einplanung der Events manuell gesetzt werden. Denn sobald z. B. durch das Laden eines Programmschemas Slots mit Folge- und Wiederholungsverbindern vorhanden sind, kann die Serienplanung automatisch durch Einplanung eines Events in den Ursprungsslot ausgelöst werden. In diesem Fall ist es nicht mehr erforderlich, die Wiederholungen manuell zu planen.

Wiederholungsslots aller Folgeslots planen

Bei Markierung des Ursprungsslots und Wahl dieser Option werden die Wiederholungsslots aller Folgeslots automatisch geplant.

Wiederholungsslots leeren

Um beplante Wiederholungsslots zu leeren, markieren Sie den Ursprungsslot und wählen Sie die Option Wiederholungsslots leeren. Alle Wiederholungen zum Ursprungsslot werden entfernt.

Wiederholungsslots aller Folgeslots leeren

Bei Markierung des Ursprungsslots oder auch eines Folgeslots werden bei Wahl dieser Option alle Wiederholungen aller Folgen entfernt.

Wiederholungsslots selektieren

Diese Funktion dient zum gleichzeitigen Verschieben von Ursprungs- und Wiederholungsslots:

  1. Markieren Sie den Slot und wählen Sie Wiederholungsslots selektieren über das Menü der rechten Maus.
  2. Nun können Sie den Ursprungsslot inklusive Wiederholungsslot im Programmplan verschieben.
Folge- und Wiederholungsslots selektieren

Diese Funktion dient zum gleichzeitigen Verschieben von Ursprungs-, Folge und Wiederholungsslots:

  1. Markieren Sie den Slot und wählen Sie Folge- und Wiederholungsslots selektieren über das Menü der rechten Maus.
  2. Nun können Sie die gesamte Slotkette (alle Folge- und Wiederholungsslots) im Programmplan verschieben.
Serie fortsetzen

Sehen Sie hier: 1.3.4 Serienplanung

Folgeslots reorganisieren

Sind pro Slot zwei oder mehr Episoden geplant, können Sie deren Anordnung im ersten Slot ändern und diese Änderung bzw. Reorganisation auf die nachfolgenden Slots übernehmen. Klicken Sie hierzu nach Änderung der Anordnung im ersten Slot mit der rechten Maus auf den Slot und wählen Sie anschließend Folgeslots reorganisieren. Die Reihenfolge der Episoden im Slot wird korrigiert.

Länge der Folgeslots angleichen

Sollte sich die Länge von Folgeslots von der Länge des vorherigen Slots unterscheiden, können Sie bei markiertem Slot über das rechte-Maus-Menü die Länge aller Folgeslots angleichen.

Im Normalfall erfolgt eine Meldung des Programmer, sobald Sie die Länge eines Slots innerhalb einer Slotkette verändern:

Wählen Sie hier Ja, so wird die Länge der Folge- bzw. Wiederholungsslots automatisch angepasst. Hier ist die Durchführung der Option Länge der Folgeslots angleichen nicht notwendig.

Marktanteile kopieren

Die Funktion dient zum Kopieren von Marktanteilen eines Slots (Reiter Reichweite) auf einen anderen Slot des gleichen Typs in der gleichen Zeitschiene. Es öffnet sich der folgende Dialog:

Geben Sie in diesem Dialog ein, wie viel Minuten ein Slot von der Zeitschiene des aktuellen Slots abweichen darf. Wenn ein Slot in die gegebene Zeitschiene fällt, werden die Marktanteile des aktuellen Slots auf diesen Slot kopiert. Wenn nicht, werden die Marktanteile nicht kopiert.

Kontextmenü Kante

Name
Weitere Informationen
Kanten bearbeiten 2.3 Reiter Programmplan
Kante löschen 2.3 Reiter Programmplan